Hasegawa`s Messerschmitt Bf 109 G-4/R6 der Regia Aeronautica

im Maßstab 1/72 von Jan-Ulf Krethlow

Hasegawa Bf109 G-4 Regia Aeronautica in 1/72 von Jan-Ulf Krethlow www.scale-world.de

Auch die Messerschmitt Bf-109 wurde während des zweiten Weltkrieges der italienischen Luftwaffe zur Verfügung gestellt. Bei der von mir zum Vorbild ausgewählten Maschine handelt es sich um eine G-4 Version mit der Rüstsatz R6 genannten Gondelbewaffnung unter den Flügeln. Meinen Quellen nach handelt es sich hierbei um die Werknummer 19566, ausgeliefert im Mai 1943.

Die 365 - 1, gehörte zum 365sten Geschwader der 150sten Jagdgruppe, stationiert in Sciacca (Sizilien). Geflogen wurde die Maschine von Staffelkommandanten, Leutnant Guiseppe Gianelli. Bei der italienischen Luftwaffe flog der Kommandant für gewöhnlich die mit 1 kodierte Maschine.

Die 365 - 1 stand vom 23.05.1943 bis Juli 1943 im Dienst der königlich italienischen Luftwaffe. Länger als jede andere Bf-109.

www.scale-world.de Hasegawa Bf109 G-4 Regia Aeronautica in 1/72 von Jan-Ulf Krethlow

Basis ist der Hasegawa Bausatz der G-6, welcher sicher eine solide Grundlage bietet. Ergänzt wurde um Eduard-Ätzteile (Cockpit, Fahrwerksbereich, Krümmerverkleidungen), True-Details Räder (Sechs-Speichen-Version für die G-4, welche dem Hasegawa-Bausatz nicht beiliegen), Auspuffe, Revi und Steuerknüppel von Quickboost und natürlich Decals von SkyModels. Hier und da erfolgten ein paar kleinere Verfeinerungen und einige Gravuren wurden ergänzt.

Hasegawa Bf109 G-4 Regia Aeronautica in 1/72 von Jan-Ulf Krethlow

Die Cockpitverglasung liegt dem Hasegawa-Bausatz leider nur einteilig bei. Hier wurde mal wieder geschnitten. Mal wieder nicht wirklich 100%ig gerade. Ich bin mir aber fast sicher, das das fertige Ergebnis die Mühen und Qualen die sich mir bezüglich dieses Bauabschnittes auftaten nicht erahnen lassen. Das schräg geschnittene Mittelteil wurde durch ankleben schmaler Sheetstücke wieder auf Länge gebracht und zurecht geschliffen. Matte stellen im Bereich der Verglasung wurde entsprechend geschliffen und poliert. Und zwar so lange es nötig war. Den Abschluss bildete dann die Montage des Kopfpanzers in das Cockpitmittelteil. Dies erledigte ich mit den nur äußerst gering ausdünstenden Superkleber der Marke Schwanheimer. Fatal wenn hier durch Dämpfe das Klarsichtteil wieder Eintrübungen bekommen hätte. Dagegen halfen sicherlich auch ein sparsamer Umgang mit CA und ein vorheriges Beschichten in Future. Für die Maskierung hatte ich noch Montex-Masken im Fundus. Gutes Material, für lang andauerndes Haften an Rundungen muss es aber noch einen Trick geben. Da ist das Material zu dick und damit auch zu starr und tendiert natürlich sich wieder in die spannungslose Ausgangslage zu begeben. 

Hasegawa Bf109 G-4 Regia Aeronautica in 1/72 von Jan-Ulf Krethlow

Die Verfeinerungen den Kanzelbereich betreffend hatte Schwierigkeiten Schwerpunkte zu setzen. Deshalb entschied ich letztlich den Cockpitbereich komplett aus Ätzteilen neu aufzubauen. Erfreulicherweise passt das fertige Eduard-Cockpit einwandfrei in den Hasegawa-Rumpf.

Hasegawa Bf109 G-4 Regia Aeronautica in 1/72 von Jan-Ulf Krethlow

Die Rohre der Gondelwaffen sowie das Staurohr  bestehen aus gekürzten Kanülen bzw. Edelstahlrohr. Die Positionslampen sind dieses Mal von CMK. CMK bietet vorgefertigte durchscheinend eingefärbte Plastikteile, welche grob in Form geschnitten, eingeklebt und die Überstände anschließend passend geschliffen wurden. Eine anschließende Politur ist obligatorisch.

Hasegawa Bf109 G-4 Regia Aeronautica in 1/72 von Jan-Ulf Krethlow

Was die Oberflächendetaillierung angeht kann der Hasegawa-Bausatz dem Finemolds-Kit sicher nicht das Wasser reichen. Trotzdem, er hat keine wirklich gravierenden Mängel und die Passgenauigkeit lässt fast durchweg Freude aufkommen. Eine Ausnahme bilden hier die in der Länge geteilten Rumpfhälften (das Heckteil mit Seitenruder gehört jeweils separat montiert). Passen tut aber standardmäßig zunächst einmal alles fast 100%ig.

Hasegawa Bf109 G-4 Regia Aeronautica in 1/72 von Jan-Ulf Krethlow Hasegawa Bf109 G-4 Regia Aeronautica in 1/72 von Jan-Ulf Krethlow

Das Grundschema der Lackierung entsprach dem zum Zeitpunkt der Fertigstellung verwendeten deutschen Standard in RLM 74/75/76.

Hasegawa Bf109 G-4 Regia Aeronautica in 1/72 von Jan-Ulf Krethlow Hasegawa Bf109 G-4 Regia Aeronautica in 1/72 von Jan-Ulf Krethlow  

Die deutschen Balkenkreuze und Rufzeichen wurden im Farbton Grigio Azzurro Chiaro überstrichen bzw. übersprüht. Der Kanzelrahmen war in RLM66 ausgeführt, die untere Motorenabdeckung war gelb, Spinner, Rumpfband und Flügelspitzen beidseitig weiß ausgeführt.

Hasegawa Bf109 G-4 Regia Aeronautica in 1/72 von Jan-Ulf Krethlow Hasegawa Bf109 G-4 Regia Aeronautica in 1/72 von Jan-Ulf Krethlow  

Die Abgasspur wurde durch Einreiben von Farbpigmenten aufgebracht.

Hasegawa Bf109 G-4 Regia Aeronautica in 1/72 von Jan-Ulf Krethlow Hasegawa Bf109 G-4 Regia Aeronautica in 1/72 von Jan-Ulf Krethlow   www.scale-world.de

Alle verwendeten Teile (Grundbausatz und Zubehör) gaben eigentlich keinerlei Anlass zu Kritik. Die Passgenauigkeit des Hasegawa-Bausatzes ist tadellos. Ob und wie weit man da "Verfeinerungen" vornimmt, muss mal wieder jeder Modellbauer für sich entscheiden. Sicher, wenn Hasegawa ein detaillierteres Cockpit und eine dreigeteilte Kanzelverglasung anbieten würde, täte dieses so manches erleichtern. Als echtes Manko würde ich dies aber nicht betrachten.

Hasegawa Bf109 G-4 Regia Aeronautica in 1/72 von Jan-Ulf Krethlow

Die Eduard Ätzteile passten hervorragend an die dafür vorgesehenen Stellen, die Detaillierung der Quickboost-Teile ist einwandfrei, die bei den True Details Rädern übliche, übertrieben dargestellte, Abflachung auf der Reifenunterseite lässt sich durch Beschleifen recht einfach anpassen und die SkyModels Decals haben keinerlei Versatz im Druck und lassen sich prima verarbeiten. Einzig deren Anleitung ist herstellertypisch etwas dünn. Ohne zusätzliche Quellen geht hier nicht viel. Beschrieben ist lediglich die Positionierung der individuellen Markierungen.

Hasegawa Bf109 G-4 Regia Aeronautica in 1/72 von Jan-Ulf Krethlow Hasegawa Bf109 G-4 Regia Aeronautica in 1/72 von Jan-Ulf Krethlow  

Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!