Revell`s T-72 M1

(finnische Version)

im Maßstab 1/72
von Klaus Hoffmann

 

 

 

Zum Bau



Bis auf wenige Änderungen erfolgte der Bau gemäß der Revell-typisch sehr übersichtlichen Anleitung. Die Abschleppseile wurden gegen echte 0,4mm-Edelstahlseile getauscht. Wenn man diese Seile über einer Kerze ausglüht, sind sie sehr gut zu verarbeiten und haben zudem noch einen sehr realistisch wirkenden Metall-Look.

Der Auspuff wurde ausgefräst, ebenso die Hauptscheinwerfer. Als Glasnachbildung dient ein Tropfen transparenter 2K-Kleber. Das kleine Schutzblech am linken Scheinwerfer wurde aus 0,1mm-Alufolie gefertigt. Aus dem gleichen Material entstanden die Halterungen für den Holzbalken und die Abschleppseile. Die Antenne besteht aus gezogenem Gießast.  


         

 

Zur Farbgebung



Die Lackierung erfolgte mit Tamiya-Farben; grundiert wurde mit XF-69, dann eine Schicht XF-13 für den dunkleren Grünton. Die schwarzen Tarnflecken wurden mit XF-69 auflackiert, die helleren mit einer Mischung aus XF-58 mit 10 % XF-57, was anhand von Vorbildfotos recht gut passt.




Die Tarnflecken habe ich mit dem Pinsel lackiert, da das Original scharfe Farbgrenzen hat. Anschließend wurden die Grundfarben noch mit jeweils etwas aufgehelltem Grundlack mit der Airbrush vorsichtig schattiert.





Nach einer Schicht Erdal-Glänzer und dem Aufbringen der Decals folgte ein leichtes Washing und dezentes Trockenmalen mit Ölfarben, danach die Versiegelung mit Mattlack von Model Master. Den Abschluss der Farbgebung bildet die Detailbemalung u.a. der diversen Scheinwerfer und die leichte Verschmutzung mit Pastellkreide. Die Ketten wurden mit Model Master Auspuff Metall grundiert, mit Ölfarben-Washings verschmutzt, die Spur der Laufrollen mit einem dunkleren Metallton lackiert und zum Schluss mit einem weichen Bleistift (7B) die blanken Stellen angedeutet.




Der Baumstamm am Heck wurde mit Tamiya XF-57 Buff grundiert und dann mit Ölfarben und Pastellkreiden auf Holz getrimmt.




















Fazit





Revell hat hier einen erstklassigen Bausatz geschaffen. Die Passgenauigkeit ist tadellos, die Details sehr fein gearbeitet. Sehr empfehlenswert!



Seite erstellt am 24 Januar 2008
Letzte Überarbeitung am 01 Februar 2009

Home

Galerie-Übersicht